Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Grävenwiesbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten
Neuigkeiten

Feuerwehr übt den Ernstfall

E-Mail Drucken PDF

Gasexplosion mit vielen Verletzten

Den Ernstfall einer Katastrophe übten die Grävenwiesbacher Feuerwehrleute zusammen mit dem Malteser Hilfsdienst.

Von Monika Schwarz-Cromm

Täuschend echt wirkte die Rettung eines VerletztenTäuschend echt wirkte die Rettung eines "Verletzten". Foto: Schwarz-Cromm Grävenwiesbach. Eine Explosion mit Verletzten zeigte das Szenario im und um das frühere Verwaltungsgebäude der Saarwerke. Ein Areal, das heute der Rhein-Main-Deponie (RMD) gehört. Für die Freiwillige Feuerwehr ein ideales Übungsfeld für den Ernstfall.

Doch das alte verfallene Gemäuer bildete nicht nur die authentische Kulisse für eine solche fiktive Katastrophe. Die extra dafür engagierte Mimengruppe spielte die Panik der an dem Unglück beteiligten Personen so echt, dass den Zuschauern kalte Schauer über den Rücken liefen und sich nicht nur die Feuerwehrleute komplett in das Geschehen einbezogen fühlten. Wehrführer Achim Pauls hatte sich das gesamte Geschehen für die Großübung ausgedacht: Ein Mann arbeitet im Keller seines Hauses an der defekten Heizung und provoziert dabei eine rießige Gasexplosion mit fatalen Folgen. Und wie bei einem richtigen Unfall fuhren nicht nur die Brandschützer mit vier Atemschutzgeräteträgern und insgesamt 22 Feuerwehrleuten vor, sondern zusätzlich auch noch ein Trupp des Malteser Hilfsdienstes unter der Leitung von Übungsleiter Andreas Ortel. Bei der Feuerwehr übernahm Michael Ullrich die Einsatzleitung.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 30. August 2011 um 20:19 Uhr Weiterlesen...
 

Neugestaltete Homepage des KFV Hochtaunus online

E-Mail Drucken PDF


Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 21. April 2011 um 11:45 Uhr
 

Mobile Rauchverschlüsse für alle Ortsteilwehren

E-Mail Drucken PDF

Bei vielen Bränden wird durch den entstehenden Brandrauch meist mehr Schaden verursacht, als tatsächlich sein müsste. Wie aber soll speziell die Feuerwehr eine Ausbreitung des Brandrauchs bei einem Zimmerbrand verhindern, wenn sie zum Löschen des Brandes die Tür öffnen muss?

Eine Lösung dieses Problems liefern mobilen Rauchverschlüsse.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 16. Februar 2011 um 13:44 Uhr Weiterlesen...
 

Neue Funkrufnamen

E-Mail Drucken PDF

In Bezug auf die Einführung des Digitalfunks im Lande Hessen werden mit Wirkung zum 01.02.2011 alle Funkrufnamen gemäß einheitlicher Richtlinie geändert.

Nähere Informationen hierzu sind unter diesem Link zu finden (nur für angemeldete Benutzer).

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 06. April 2011 um 09:43 Uhr
 

Jahreshauptversammlung der Fw Mönstadt

E-Mail Drucken PDF

Die Freiwillige Feuerwehr Mönstadt blickt auf ein erfolgreiches und ereignisreiches Jahr 2010 zurück. Großer Jahreshöhepunkt waren die Feierlichkeiten zum 75jährigen Bestehen der Wehr.
Foto A. Romahn (Usinger Anzeiger):
Bürgermeister Herber befördert Veith Bosenbecker (von links) und Thomas Reiter. Auch Vorsitzender Jörg Heimann, der stellvertretende Vorsitzende Ralf Hauck und Wehrführer Thorsten Moses gratulierten.

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 07. März 2011 um 11:44 Uhr Weiterlesen...
 


Seite 5 von 8