Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Grävenwiesbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten
Neuigkeiten

Werbung für den Digital-Funk

E-Mail Drucken PDF

Von Monika Schwarz-Cromm Quelle: www.taunuszeitung.de
Wehr-Führung sieht trotz Kosten nur Vorteile

Wehrführer Achim Pauls ist Fan vom neuen digitalen Funk für alle Feuerwehren. Die Skeptiker weist er in ihre Schranken.
Dem neuen Digitalfunk läuft nicht gerade ein guter Ruf voraus. Zu viele Pannen machten ihn für so manchen Politiker, der über die enormen Kosten zur Einführung des Digitalfunks entscheiden musste, zum Problemfall. Immerhin kostet die Einführung 270 000 Euro.
Noch im Juni dieses Jahres hatte Armin Böger (Grüne) im Parlament gewettert: „Es macht doch keinen Sinn, Geld auszugeben für ein System, das nicht funktioniert.“ Jetzt, einige Monate später, sieht die Sachlage zumindest aus Feuerwehrsicht anders aus. Wehrführer Achim Pauls nahm während der Seniorenfeier der Feuerwehr Stellung zum Digifunk, wie die Feuerwehrleute ihn intern nennen.
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 06. Dezember 2013 um 13:52 Uhr Weiterlesen...
 

Die Feuerwehr braucht dich

E-Mail Drucken PDF

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 04. November 2013 um 18:12 Uhr
 

Räumungsübung im Kindergarten

E-Mail Drucken PDF

Bericht vom 06.06.2013 aus dem Usinger Anzeiger

Im Kindergarten brennt die Küche

06.06.2013 - GRÄVENWIESBACH

FEUERWEHR Traditionelle Brandschutzübung / Kinder senden Notruf ab

(anr). Alljährlich kommt die Feuerwehr Grävenwiesbach zur Brandschutzerziehung in den Kindergarten und führt eine Räumungsübung in der Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“ durch.


 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 27. August 2013 um 12:54 Uhr Weiterlesen...
 

Ascheabfälle entfachen Feuer

E-Mail Drucken PDF

Ascheabfälle entfachen Feuer in der Grünecke

(red). Schwarzer Rauch stieg gestern Morgen gegen 7.45 Uhr über Grävenwiesbach auf. Bereits zum fünften Mal mussten die Kameraden der FFW Grävenwiesbach seit Mitte Dezember ausrücken. Der Grund hierfür ist immer wieder die schwelende Grünecke am Sportplatz. „Dass die Grünecke immer wieder brennt, kommt nicht von ungefähr“, so Feuerwehr-Pressesprecherin Lisa Brodkorb. „Mitbürger entleeren ihre noch glühenden Aschereste zum Beispiel vom Kamin auf der Grünecke.“ Unabhängig von den Jahreszeiten beginne es zu schwelen und oftmals entstehe daraus ein Feuer.

Glühende Asche sorgt immer wieder für Brände in der Grävenwiesbacher Grünecke.
Foto: privat

Glühende Asche sorgt immer wieder für Brände in der Grävenwiesbacher Grünecke.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 30. Juni 2013 um 07:00 Uhr Weiterlesen...
 

Neue Handschue für die Wehren

E-Mail Drucken PDF

Geschützte Hände

Feuerwehren testen Spezialhandschuhe für den Einsatz

Die Feuerwehr Grävenwiesbach braucht neue Spezialhandschuhe. Und weil die Gemeindekasse leer ist, greifen die Vereine in den eigenen Geldbeutel.



Quelle:Taunuszeitung.  Wer von "Din En 388:2003-12" hört, der runzelt verständlicherweise die Stirn. Was bitte ist das? Die Grävenwiesbacher Feuerwehrleute sind uns da ein wenig voraus. Immerhin testen sie gerade die Schutzhandschuhe mit genau dieser Din-Norm, die dazu auch noch abriebfest und natürlich schnittfest sein müssen.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 22. April 2013 um 00:54 Uhr Weiterlesen...
 


Seite 2 von 8