Sturmtief #Friederike – Einsätze Grävenwiesbach

Die Wehr Gräenwiesbach wurde als erstes zu einem Einsatz gegen ca. 13:10 Uhr alarmiert, es drohte ein ca. 20 Meter langer Baum auf die Fahrbahn in der Naunstädter Straße zu stürzen (Video).

Dann ging es Schlag auf Schlag, es folgten weitere Einsätze in Grävenwiesbach Industrie Straße, dort fiel ein ca. 15 Meter langer Baum auf ein Haus und beschädigte es am Dach, B456 zwischen Grävenwiesbach und Usingen mehrere Bäume auf der Fahrbahn, da es dort für die Einsatzkräfte zu gefährlich war, wurde die Bundesstraße Vollgesperrt‚ für die Dauer von ca. 2,5 Stunden. Dort waren die Wehren Hundstadt und Grävenwiesbach im Einsatz.

In Mönstadt fiel für kurze Zeit der Strom aus, sodass die Feuerwehr Mönstadt das Gerätehaus besetzt hat. Nach einiger Zeit hat der Stromversoger die Stromversorgung widerhergestellt, außer die Ernste Mühle war für einige Stunden vom Stromnetz weg.

Desweitern hat die Feuerwehr Grävenwiesbach und Mönstadt die Kreisstraße K357 zwischen Naunstadt und Mönstadt, diese war auch Vollgesperrt‚ von umliegenden Bäumen befreit.

Über die ganze Dauer des Einsatzes waren drei Feuerwehrkameraden auf der Wache Grävenwiesbach, die zur Not einen First Responder Einsatz übernehmen konnte.

Im Einsatz waren ca. 50 Einsatzkräfte unter der Leitung des GBI Peter Hess.

This function has been disabled for Feuerwehr Grävenwiesbach.