Feuerwehr Hundstadt

Zuvor gab es auch in Hundstadt eine Pflichtfeuerwehr. In dieser musste die männliche Bevölkerung zwischen 15 und 55 Jahren ihren Dienst tun. Die Löschgeräte und Leitern waren in einem sogenannten Leiterhaus untergebracht. In den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts wurde dieses jedoch abgerissen, da eine fahrbare Leiter angeschafft wurde und eine größere Unterbringung gefunden werden musste.

Im Rathaus wurde im Erdgeschoss ein Raum eingerichtet, in dem neben der Leiter auch die handbetriebene Spritze untergebracht wurde. Die alte Hundstädter Spritze steht heute übrigens im Hessenpark.